Aktuelles

Betriebsausflug 2018

Mitte September fand unser jährlicher Betriebsausflug statt.
Gut gelaunt trafen wir uns morgens am Eberbacher Bahnhof und bestiegen die S-Bahn mit dem Ziel Heidelberg. Dort angekommen, fuhren wir mit der Bergbahn auf das alt ehrwürdige Heidelberger Schloss. In diesen alten Gemäuern wurden wir von der Bürgersfrau Elsa“ zu der Themenführung (Das Leben am Hofe) begrüßt. Von Ihr bekamen wir einen Einblick wie sich das tägliche Leben auf dem Schloss damals abgespielt haben soll. Nach 90 sehr kurzweiligen Minuten begaben sich manche zu Fuß und manche mit der Bergbahn wieder zurück in die Altstadt, wo wir etwas Zeit zur freien Verfügung hatten. Manchen nutzten diese Zeit einfach zu einem gemeinsamen Bummel oder zum gemütlichen Kaffee trinken. Gegen 14.00 Uhr trafen wir uns alle wieder am alten Hallenbad in Heidelberg um uns die Dauerausstellung von Herrn Gunther von Hagen „Körperwelten Anatomie des Glücks“ anzuschauen. Nach einer kurzweiligen Rückfahrt kamen wir zum Abschluss noch in Eberbach im „Little Italy“ zu einem leckeren Essen zusammen.

 

Reha-Zentrum Neckar-Odenwald unterstützt Lebenshilfe

(ewa) Margot Rumig freute sich sehr, als ihr Carsten Link, fachlicher und organisatorischer Leiter des Reha-Zentrums eine Spende für die „Lebenshilfe“ überreichte. Die 200 Euro wird die Vorsitzende des Vereins „Lebenshilfe“ für die demnächst anstehende elfte Ferien- Freizeit ihrer jugendlichen Schützlinge im Allgäu verwenden. Dafür komme das Geld gerade recht, bedankte sich Rumig. Sie ist nun schon seit 14 Jahren Vorsitzende des Vereins und denkt inzwischen darüber nach, ihre Aufgabe in jüngere Hände zu legen.
Als kürzlich das Drei-Länder Rad-Event durch´s Ländle rollte, machten die Teilnehmer auch in Eberbach Station. Auf dem Leopoldsplatz vor dem Rathaus wurden sie nicht nur gebührend willkommen geheißen. Die müden Radler erwartete auch allerlei Stärkung und Aufmunterung nach der anstrengenden Tour. Neben anderem hatte das Reha-Zentrum auch einen Massagestand aufgebaut. Dort boten Carsten Link und zwei weitere Therapeuten ihre Hilfe gegen verkrampfte und strapazierte Muskeln an, die gern angenommen wurde. Für ihren Dienst verlangten sie 5 Euro, zahlbar in die Spendenkasse der „Lebenshilfe“. So kamen schließlich mit kleinen Spenden die 200 Euro zusammen.

 

Am 1. August 2018 feierte Natalia Holzmann ihr fünfzehnjähriges Betriebsjubiläum

(cl)Am 1. August 2003 begann Natalia Holzmann als Reinigungsfachkraft im Reha-Zentrum Neckar-Odenwald in Eberbach zu arbeiten. Sie ist bis heute ohne Unterbrechung und mit sehr großem Engagement und Pflichtbewusstsein für die Ordnung und Sauberkeit in der gesamten Einrichtung verantwortlich. Mit ihrem herzlichen und offenen Wesen ist sie bei Kollegen und Patienten allseits beliebt. Für ihren sehr großen Einsatz bedanken sich, auch im Namen des gesamten Teams, Geschäftsführer Dr. Erich Schindler und der fachliche und organisatorische Leiter Carsten Link recht herzlich.


IMAG6181_1

“Der Beruf ist das Rückgrat des Lebens”

Im Mai diesen Jahres feierte Carsten Link sein 15. Betriebsjubiläum im Reha-Zentrum Neckar-Odenwald. Seit 2003 ist Carsten Link im Reha-Zentrum als Physiotherapeut tätig. 2006 übernahm er noch zusammen mit einem Kollegen die fachliche und organisatorische Leitung, seit 2013 ist er alleiniger Leiter des Reha-Zentrums. Neben den organisatorischen Aufgaben liegen seine Schwerpunkte in der Behandlung der EAP-Patienten sowie der Manuellen Therapie. Hier spezialisierte er sich vor einigen Jahren auf die Behandlung von cranio-mandibulären Beschwerdebildern.

Durch seine Fachkompetenz, seine Zuverlässigkeit, seine Unterstützung und seinem freundschaftlichen Verhalten ist er stets ein Vorbild für seine Kollegen.

Das gesamte Reha-Team und der Geschäftsführer, Herr Dr. med. Schindler, bedanken sich ganz herzlich bei Carsten Link für sein Engagement zum Wohle des Reha-Zentrums und seine wertvolle Arbeit in all den Jahren. Wir wünschen ihm beste Gesundheit und weiterhin viel Freude im Reha-Zentrum.

Jubiläum Carsten 15 Jahre

 

Laufend gegen Krebs, wie weit würden Sie gehen?NCT Urkunde 2018

Am Freitagabend fand im Neuenheimer Feld in Heidelberg wieder der NCT-Lauf statt. Bei dem jährlich stattfindenden Spendenlauf werden Gelder erlaufen, die Krebsforschungsprojekten am Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) zugute kommen.

In diesem Jahr wird jede gelaufene Runde mit einer Spende von 2,50€ von SAP honoriert.

Bei einem Teilnehmerrekord von 5100 Läufern, davon 2500 beim Rundenlauf, war auch das Reha-Zentrum wieder dabei, um Runden für den guten Zweck zu sammeln.

Bei sommerlichen Temperaturen legten wir als Team insgesamt 36 Runden à 2,5km zurück.

NCT Lauf 2018 1

 

Mit Spaß bei der Erste Hilfe Fortbildung

Am vergangenen Samstag trafen wir uns in den Räumlichkeiten des DRK Eberbach, um unsere Erste Hilfe Kenntnisse aufzufrischen.

Lehrgangsleiter Deniz Karpuzoglu vermittelte uns kurzweilig die aktuellen Standards in der Ersten Hilfe, die wir in Fallbeispielen erarbeiteten. Hierbei kam auch der Spaß nicht zu kurz.

Wir danken Deniz für den lehrreichen Tag und sehen uns nun gut gerüstet für den nächsten Notfall!

1. Hilfe Kollage 2

IMG_7262

 

Gemeinsame Winterfeier der Mitarbeiter des Reha-Zentrums und des Aktiv Studios

Unsere diesjährige Winterfeier fand am 12. Januar im Ristorante Nuova Trattoria im Eberbacher Ortsteil Rockenau statt. Vorab trafen wir uns in den Räumlichkeiten des Reha-Zentrums zum gemütlichen Umtrunk.

Gemeinsam fuhren wir danach in die Pizzeria. Dort wurden wir sehr herzlich empfangen. Nach einer leckeren Vorspeisenplatte und einem Hauptgang bildete der Abschluss ein feines Dessert.

Im Anschluss daran saßen wir in geselliger Runde noch lange gemütlich zusammen.

Alles in allem war unserer diesjährigen Winterfeier sehr gelungen.

collage-2018-02-06

 

 

Fortbildung der Firma Schach im Reha-Zentrum

LetzteFobi Schach 01-18_3n Mittwoch hatten wir eine interne Weiterbildung mit Frau Diana Terkowski vom Sanitätshaus Schach. Sie informierte uns über Anziehhilfen für Kompressionsbestrumpfung. Diese sind vor allem für unsere Lymph- und Lipödempatienten eine sinnvolle Unterstützung und Erleichterung im täglichen Kampf mit der Kompressionsversorgung.

Wir bedanken uns bei Frau Terkowski für die anschauliche und interessante Vorführung der verschiedenen Modelle und hoffen auch weiterhin auf eine gute Zusammenarbeit!

Sollten Sie Fragen zu Ihrer Kompressionversorgung haben, wenden Sie sich gerne an unser Reha-Team oder das Sanitätshaus Schach.

Fobi Schach 01-18_1

 

 

Gesundheitstag der Volksbank Neckartal

Am 14.10. fand bei der Volksbank Neckartal in Waibstadt ein Gesundheitstag für alle Mitarbeiter und deren Familien statt. Wir waren auch dabei und unsere Mitarbeiterin Sabine versorgte alle interessierten Besucher mit einem Kinesiotape.

IMG_0971IMG_0973

 

 

 

 

 

Betriebsausflug 2017

Vergangenen Samstag fand unser jährlicher Betriebsausflug statt.
Erstes Ziel in diesem Jahr war die Welde-Brauerei in Plankstadt. Während der Führung durch die Brauerei bekamen wir einen Einblick in die Welt des traditionellen Brauhandwerks und die Produktionsabläufe des Betriebs.
Bei der anschließenden Verkostung hatten wir dann die Möglichkeit das gesamte Welde-Sortiment, von Fassbrause bis Craft Beer, zu probieren.
Nach einer Stärkung auf dem schönen Schlossplatz in Schwetzingen besichtigten wir das Schwetzinger Schloss. Bei einer Führung durch die Sommerresidenz des kurpfälzischen Hofes erfuhren wir Interessantes und Amüsantes aus dem Leben der damaligen high society.
Anschließend ließen wir den Tag gemütlich im Schlosspark ausklingen, bevor wir uns gegen Abend auf den Heimweg machten.

Collage Ausflug 2017

 

Das Reha-Team läuft wieder für den guten Zweck

Screenshot_20170708-123114_1_1Am Freitagabend fand der mittlerweile 6. NCT-Spendenlauf im Neuenheimer Feld in Heidelberg statt.
Unter dem Motto ‘NCT-LAUFend gegen den Krebs, wie weit würden Sie gehen‘ ging auch das
Reha-Team in diesem Jahr wieder an den Start, um seinen Kooperationspartner bei seiner Arbeit in der Krebsforschung zu unterstützen.

Mit insgesamt 37 Runden à 2,7 km leisteten wir bei hochsommerlichen 30°C unseren Beitrag zum Kampf gegen den Krebs, wobei auch in diesem Jahr wieder jede gelaufene Runde von der Firma Roche mit einer Spende von 2,50 € für die Krebsforschung honoriert wurde.

 IMAG4442_1IMG-20170707-WA0002_1

 

 

 

 

 

 

20 Jahre Gemeinsam für Ihre Gesundheit
Marcus Gebhardt feiert am 1. Juni sein 20 jähriges Betriebsjubiläum.

(cl) Anfang Juni feierte Marcus Gebhardt sein 20 jähriges Firmenjubiläum. Aus diesem Anlass, möchten sich der Geschäftsführer Dr. Erich Schindler und der fachliche und organisatorische Leiter IMG_5652 kleinCarsten Link für seinen außerordentlichen Einsatz und seine lange Verbundenheit zum Reha-Zentrum Neckar-Odenwald mit einem kleinen Präsent und einer Urkunde bedanken.
Herr Gebhardt wurde 1997, noch als Masseur- und medizinischer Bademeister im Zentrum angestellt. 1999 legte er erfolgreich die Prüfung zum Physiotherapeuten ab.
Die Behandlungsschwerpunkte von Marcus Gebhardt liegen vor allem im orthopädisch-chirurgischen Bereich, mit all seinen breit gefächerten Beschwerdebildern. Durch seine vielen berufsbegleitenden Fortbildungen, besonders die Manuelle Therapie und die Lymphdrainage, ist Herr Gebhardt mit seinem Wissen und seiner Erfahrung aus dem Zentrum nicht mehr wegzudenken.
Die große Anzahl seiner Stammpatienten, die ihm schon seit vielen Jahren die Treu halten, ist ein Spiegelbild seiner hervorragenden Arbeit.
Das gesamte Team vom Reha-Zentrum Neckar-Odenwald gratuliert Marcus Gebhardt ganz herzlich zu diesem, in unserer schnelllebigen Zeit, nicht mehr so oft vorkommenden, Jubiläum und wünschen ihm noch viele weitere schöne Jahre im Zentrum.

 

Das Reha-Zentrum bildet sich weiter

Letzten Samstag hatten wir eine Inhouse Schulung mit Thorsten Heinrich.
Thema der Weiterbildung war der Functional Movement Screen (FMS).

Der FMS ist ein Testtool zur objektiven Analysierung von Bewegungsmustern.
Anhand von 7 Tests, die auf Grundlage komplexer Bewegungsabläufe beruhen, wird die Beweglichkeit und Stabilität der Testperson beurteilt und Einschränkungen in der Mobilität sowie Unterschiede zwischen der linken und rechten Körperhälfte ermittelt.
Anhand eines Punktesystems wird das Ergebnis dokumentiert und ein individuelles Trainingsprogramm mit Korrekturübungen zur Behebung der Defizite erstellt.

Nach der praktischen Durchführung der verschiedenen Tests, sowie deren Bewertung und Interpretation unserer Testergebnisse, begannen wir direkt mit den entsprechenden Korrekturübungen, mit denen die ermittelten Defizite verbessert bzw. behoben werden können.
Die Durchführung brachte uns teilweise ganz schön ins Schwitzen und sorgte für den ein oder anderen Lacher bei den Kollegen, so dass auch der Spass an diesem Tag nicht zu kurz kam.

Wir danken Thorsten für den informativen und kurzweiligen Tag! Es hat uns viel Spass gemacht mit dir an unsere Grenzen zu kommen 😉

FB_6

FB_3

 

 

 

 

 

 

IMG_0684

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am 15. Mai 2017 feierte Rebekka Rump Ihr 15-jähriges Betriebsjubiläum!

IMG_5557Physiotherapeutin Rebekka Rump feiert in diesen Tagen Ihre 15-jährige Betriebszugehörigkeit zum Reha-Zentrum Neckar Odenwald. Aus diesem Anlass möchte sich der Geschäftsführer Dr. Erich Schindler, sowie der fachlicher Leiter des Reha-Zentrums Herr Carsten Link für Ihren ständigen Einsatz und Ihr außerordentliches Engagement sehr herzlich bei Ihr bedanken.
Die Behandlungsschwerpunkte von Frau Rump liegen vor allem im Bereich der neurologischen Erkrankungen. Auch die Bobath Therapie wird von ihr, bei Patienten mit Erkrankungen des zentralen Nervensystems, angewandt. Hauptziel ist dabei das Wiedererlernen der Selbständigkeit und die Integration physiologischer Bewegungsabläufe in den Alltag. Die Weiterbildung in diesem und anderen Bereichen der Physiotherapie ist unabdingbar und wird von Ihr regelmäßig wahrgenommen.
Seit längerem ist sie auch im Bereich der Prävention tätig. Hier bietet sie zusammen mit dem Reha-Zentrum in regelmäßigen Abständen Entspannungs- und Rückenschulkurse sowie MammaCare Kurse an. Dies ist eine Methode zum Erlernen und Verbessern von Tastvermögen, um die klinische Brustuntersuchung und Brustselbstuntersuchung zu optimieren.
Die große Anzahl Ihrer Patienten, die schon seit Jahren zu Ihr kommen, ist ein Spiegelbild Ihrer hervorragenden Arbeit, so die Geschäftsleitung. Das ganze Team vom Reha-Zentrum gratuliert Frau Rebekka Rump ganz herzlich zu diesem Jubiläum und freut sich auf viele weitere gemeinsame Jahre mit ihr.

Hospizverein feiert Geburtstag

Auch das Reha-Zentrum war vombericht-1 18.10.-19.10.2016 auf der Messe des Hozpizvereins Eberbach-Schönbrunn e.V. mit dem Thema „….wenn man Hilfe braucht“ mit einem Infostand vertreten. Umrahmt wurde die Veranstaltung mit Vorträgen über z.B. Demenz, Schmerztherapie und Hospizhäusern. Des Weiteren wurde durch Fachleute im Bereich Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht beraten. Es war eine sehr gut organisierte Messe. Leider wurde dieses nur teilweise von der Bevölkerung mit ihrem Besuch honoriert. Schade!

bericht-3bericht-2

 

Reha-Zentrum feiert 20jähriges

Anlässlich unseres 20-jährigen Bestehens, feierten wir, am 2. September, im Ephrata-Hof am Pulverturm unser Grillfest. Bei strahlendem Sonnenschein verbrachten wir mit unseren Familien ein paar gesellige Stunden, bei gut gekühlten Getränken und leckerem vom Grill.

img_4284-neuimg_4263-neu

 

 

 

 

 

img_0041-neu

 

 

 

 

 

NCT-LAUFend gegen Krebs 2016

Urkunde NCT 2016Letzten Freitag war unser Team wieder beim NCT-Lauf im Neuenheimer Feld in Heidelberg vertreten, um Kilometer für den guten Zweck zu erlaufen.
Bei optimalen Wetterbedingungen absolvierten wir insgesamt 59 Runden á 2,5 km und leisteten damit unseren Beitrag zur Unterstützung der Krebsforschung.
Der Spendenerlös kommt auch in diesem Jahr wieder innovativen Krebsforschungsprojekten am NCT zugute.

NCT 2016

20 Jahre gemeinsam für Ihre Gesundheit.
Harald Duschek feiert 20 jähriges Dienstjubiläum

Das Reha-Zentrum am Pulverturm in Eberbach, hat sich für Menschen, die Heilung oder Linderung von Beschwerden ihres Bewegungsapparates suchen, auch über die Stadtgrenzen hinaus zu einer angesehenen und gern gebuchten Institution entwickelt. Das Gesundheitszentrum, in dem auch eine orthopädisch/chirurgische Facharzt- und eine radiologische Praxis integriert sind, des Weiteren noch ein medizinisches Fitnessstudio,
feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Jubiläum. Laut Aussage des fachlichen und organisatorischen Leiters des Reha-Zentrums Carsten Link werden dort, einschließlich der integrierten Arztpraxen und des Fitnessstudios pro Woche um die 1000 Patienten von etwa 40 fachlich geschulten Mitarbeitern betreut.
In diesen zwei Jahrzehnten hat das Reha-Zentrum nicht nur rosige Zeiten erlebt. Auch schwierige Situationen, mussten gemeistert werden. Letztlich ist es Geschäftsführer Dr. Erich Schindler, der das Zentrum mit viel Mut und Vertrauen in die Zukunft vor zehn Jahren übernommen hat, zu verdanken, dass sich das Gesundheitszentrum trotz Reformen und Ökonomisierung in der Gesundheitspolitik behauptete und sich immer weiter entwickelte. Zuverlässige Weggefährten dabei waren ihm seine hochqualifizierten Mitarbeiter, sprich Physiotherapeuten, Masseure, Sporttherapeuten, Sportlehrer und Servicemitarbeiter.
Das therapeutische Angebot des Zentrums ist vielseitig. So wurde neben klassischer Physiotherapie dort eine anerkannte Schwerpunktpraxis für Manuelle Lymphdrainage und komplexe physikalische Entstauungs-Therapie eingerichtet. Auch ist das Zentrum korporatives Mitglied im Verein OnkoAktiv am NCT Heidelberg e.V.. Krebspatienten finden durch diese Zusammenarbeit eine Behandlung, die ihr Leben wieder lebenswerter macht.
Im Obergeschoss des Hauses wurde ein Aktivstudio eingerichtet, in dem hochqualifizierte Mitarbeiter die Besucher, die präventiv etwas für ihre Gesundheit tun wollen, beim medizinischen Fitness- und Aufbautraining beraten und anleiten. Doch was wäre heutzutage eine Reha Einrichtung ohne Angebote im Wellnessbereich? Hier haben sich „Hot-Stone-Massagen“ und „Aromaölmassagen“ zu wahren Rennern entwickelt.
Das ist aber noch nicht alles. Das Reha-Zentrum kooperiert nebenbei mit einer Vielzahl von Kursen mit Krankenkassen, Ärzten, Gemeinden und Vereinen. Der Eberbacher Hospizdienst beispielsweise, der in diesem Jahr seinen zehnjährigen Geburtstag feiern darf, will anlässlich dieses Jubiläums am 18. und 19. Oktober in der Stadthalle eine Messe unter dem Motto „Wenn man Hilfe braucht“ veranstalten und rechnet dabei fest mit der Beteiligung des Reha-Zentrums.
Vorher jedoch, im September, wird erst einmal Jubiläum gefeiert. Mit einem Grillfest für die gesamte Belegschaft samt Familienangehörigen. Im Innenhof rund um den Fischerbrunnen und dem Pulverturm als treuen Wächter.
Was wäre ein Betriebsjubiläum ohne Ehrungen von langjährigen, treuen Mitarbeitern? Zum Beispiel Harald Duschek. Der Diplomsportlehrer ist ein Mann der ersten Stunde. Er leitet mit viel Sachkenntnis und individuellem Gespür die medizinische Trainingsabteilung des Hauses. In den zwei Jahrzehnten seiner Tätigkeit hat er bereits zahllosen Patienten nach OPs oder Unfällen wieder zur vollen Nutzung ihres Bewegungsapparates verholfen.
Harald Duschek war einer der ersten Mitarbeiter, als das Reha-Zentrum vor 20 Jahren gegründet wurde. Unzählige Patienten vertrauen dem versierten Therapeuten und profitieren von seinen fundierten Kenntnissen.
Dabei begann der berufliche Werdegang des diplomierten Sportlehrers von Jugend an ganz anders. 1956 in Thale, im Harz geboren, besuchte er ab der 8. Klasse das Sportgymnasium in Zella-Mehlis bis zum Abitur 1976. Es folgte eine steile sportliche Karriere im A-Kader der Skispringer. Bis 1982 war er viermal DDR-Meister, belegte vierte bis zehnte Plätze bei der Vier-Schanzentournee, erkämpfte sich bei der Skiflug-WM 1977 in Vikersund den fünften Platz und krönte seine bisherige sportliche Laufbahn 1978 mit dem Holmenkollensieg in Oslo. Bei der Olympiaprobe in Lake Placid, schaffte er Platz zwei und fünf. Auch bei internationalen Wettkämpfen in Sapporo, Zakopane und anderen Events stand er stets als Sieger auf dem Podest.
Nebenbei absolvierte er ein Studium an der DHfK in Leipzig, das er 1984 als Diplom-Sportlehrer abschloss. Anschließend war er bis 1990, als der die DDR verließ, Trainer für Skispringen am Sportgymnasium in Oberhof. 1996 erwarb er in Seminaren die Grundlagen für KG und MAT und ist seither mit großem Engagement im, zum gleichen Zeitraum gegründeten, Reha-Zentrum in Eberbach erfolgreich tätig. Die Geschäftsleitung und das gesamte Team werden ihm mit einer Urkunde und einem Präsent gratulieren.IMG_3927

 

151012_Reha_Zentrum_Logo_final

 

 

Unser neues Logo ist ab sofort kostenlos hier im Reha-Zentrum als Aufkleber erhältlich.

 

 

 

 

 

Neuer Service für unsere (Lymphdrainage-) Patienten

Seit der Winterausgabe 2015 liegt für Sie vierteljährlich das Patientenmagazin LYMPHOLIFE des Deutschen Netzwerk Lymphologie e.V. Lymphologicum zur kostenlosen Mitnahme aus!
In LYMPHOLIFE finden Sie Informationen rund um lymphologisch-medizinische Themen, Patientenrechte, aber auch Alltagssituationen im Umgang mit der Erkrankung sowie die Einbindung Angehöriger.
Eine Ausgabe ist jeweils einem Thema gewidmet, zu dem sowohl Betroffene, als auch Ärzte, Therapeuten und Sanitätshäuser zu Wort kommen. So ist die aktuelle Ausgabe dem Thema „Ödeme nach Krebserkrankung“ gewidmet.
Kommen Sie vorbei und sichern sich ihr Exemplar!

 

Sportliche Weihnachtsfeier in Gammelsbach

Am 11. Dezember 2015 fand die diesjährige Weihnachtsfeier des Reha-Zentrums Neckar-Odenwald statt. Wir trafen uns im Gasthof Krone in Gammelsbach zu einem gemeinsamen Abendessen. Im Anschluss fand die 1. Kegelmeisterschaft des Reha-Zentrums statt, bei der Alt gegen Jung ganz knapp verlor. Danach liesen wir es noch gemütlich ausklingen.

Collage Weihnachtsfeier 2015

 

Reha-Zentrum kommt sicher durch den Winter

Anfang Dezember nahmen ein paar Kollegen des Reha-Zentrums und des Aktiv Studios an einem Fahrsicherheitstraining in Schwetzingen teil. Es war ein sehr lehrreicher und kurzweiliger Tag, an dem uns unsere Grenzen im Straßenverkehr sehr eindeutig aufgezeigt wurden.

Fahrsicherheitstraining Internet

 

Susanne Debo feierte am 01. Dezember ihr zehnjähriges Betriebsjubiläum!

(cl)Anfang Dezember feierte Frau Debo ihr 10-jähriges Betriebsjubiläum im Reha-Zentrum Neckar-Odenwald. In dieser Zeit hat sie das Bild in unserem Haus mitgeprägt.
In den vergangenen Jahren bildete sich Frau Debo kontinuierlich in den verschiedensten Bereichen der Physiotherapie weiter. So hat sie unter anderem die Fortbildung zur Manual- und Lymphdrainagetherapeutin absolviert und die fachliche Leitung auf dem Gebiet der Lymphdrainage übernommen. Hier steht sie sowohl den Therapeuten als auch den Patienten mit ihrem Fachwissen immer zur Seite.
2013 hat sich Frau Debo berufsbegleitend zur Fachwirtin in Sozial- und Gesundheitswesen ausbilden lassen. Im Zuge dieser Ausbildung arbeitet sie an der Einführung des Qualitätsmanagementes im Reha-Zentrum Neckar-Odenwald.
Seit letztem Jahr bildet sich Frau Debo noch im Bereich der Fascientherapie weiter, welche sie mit Erfolg in ihre tägliche Arbeit mit einfließen lässt.
Die große Zahl ihrer Stammpatienten spiegelt ihre hervorragende und engagierte Arbeit wieder, so der fachliche- und organisatorische Leiter Herr Carsten Link.
Für ihr Engagement am Patienten möchte sich das Reha-Zentrum ganz herzlich bedanken.

Susanne

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein Schnurrbart für den guten Zweck

Als Zeichen der Unterstützung der Prostatakrebsforschung lassen sich jedes Jahr im November weltweit Millionen Männer einen Schnurrbart wachsen.
Aus November wird Movember (Moustache + November).

Der Schnurrbart soll ein Symbol dafür sein, das Bewusstsein für Männergesundheit zu fördern und zur Vorsorge zu gehen.
Movember hat, mit Hilfe des Schnurrbarts, bisher weltweit 409 Millionen Euro an Spenden eingebracht und unterstützt und finanziert internationale Forschungsprogramme rund um die Themen Prostata- und Hodenkrebs.

Auch wir sind dabei, um ein Zeichen für die Unterstützung der Krebsforschung zu setzen!

Collage_3

 

„Oktober ist Brustkrebsmonat“
Gemeinsam mit dem NCT einen Punkt gegen Krebs setzen

Brustkrebs ist in Deutschland eine der häufigsten Krebserkrankungen bei Frauen. Mehr als 70.000 Frauen pro Jahr erhalten die Diagnose. Das Durchschnittsalter, in dem Frauen an Brustkrebs erkranken, liegt unter dem für Krebs allgemein. Etwa jede vierte Frau ist jünger als 55 wenn sie die Diagnose erhält, jede zehnte sogar jünger als 45.
Auch Männer können, wenn auch eher selten, betroffen sein.

Auch wir wollen helfen, das Bewusstsein für Brustkrebs, sowie die Prävention und Früherkennung der Erkrankung in der Bevölkerung zu stärken und machen die Welt im Oktober mit dem NCT- Aufkleber ein bisschen pinker!

IMG_2121

 

15 Jahre Reha-Zentrum

Das gesamte Team gratuliert unserer Michaela zu Ihrem
15 jährigen Dienstjubiläum.

IMG_1934 neu

Foto: privat

 

 

 

 

 

 

„Wie weit würdest du gehen?“

Mit 28 gelaufenen Runden hat das Reha- Zentrum seinen Beitrag zum Kampf gegen den Krebs IMAG2434geleistet!
Am letzten Freitag nahm das Reha-Team am 4. NCT- Lauf im Neuenheimer Feld in Heidelberg teil. Bei sonnigem Wetter und angenehmen Temperaturen ging es darum, einen 2,5 km langen Rundkurs so oft wie möglich zu durchlaufen.
Pro gelaufener Runde spendet die Firma Roche 2,50 € für innovative klinische Forschungsprojekte am Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen Heidelberg (NCT).

Das Reha-Zentrum Neckar-Odenwald gehört seit einigen Jahren dem Netzwerk OnkoAktiv am NCT an, das Anfang des Jahres in die Form eines Vereins übergegangen ist.IMG-20150710-WA0025
Ziel dieses Vereins ist es, für Menschen mit Krebserkrankung ein Netzwerk aufzubauen, um bei qualitätsgeprüften Kooperationszentren wohnortnah trainieren zu können.
Der positive Effekt körperlicher Aktivierung konnte in wissenschaftlichen Studien gezeigt werden. So kann sich systematisches Training vorteilhaft auf Körper, Psyche und das soziale Umfeld auswirken. Komplikationen und Nebenwirkungen der medizinischen Therapie können abgemildert und Prognosen verbessern werden.

 

Onko-Aktiv HeidelbergLogo Onko Aktiv 3 klein

Ab sofort ist das Reha-Zentrum/Aktiv Studio korporatives Mitglied in OnkoAktiv am NCT Heidelberg e.V.

 

 

 

k-Bild Elena

Foto: privat

Reha-Zentrum Neckar-Odenwald ehrte Mitarbeiterin

(CL) Am 15. April feierte Elena Tschudnowski ihre 15-jährige Betriebszugehörigkeit im Reha-Zentrum. Die Jubilarin ist hauptsächlich im Servicebereich tätig und wird dort von Patienten, Mitarbeitern und Vorgesetzten für Ihre fürsorgliche Arbeit sehr geschätzt.
Geschäftsführer Dr. Erich Schindler und der fachliche und organisatorische Leiter Carsten Link, danken Elena Tschudnowski für ihre hervorragende Arbeit, ihren Einsatz und ihre Treue zum Reha-Zentrum Neckar-Odenwald.

 

 

Gelungene Weihnachtsfeier 2014

Die Weihnachtsfeier des Reha-Zentrums fand, gemeinsam mit den Kollegen des Aktiv-Studios, dieses Jahr am ersten Adventswochenende in Eberbach statt.
Am Freitag, 28.11.2014 besuchten wir zuerst gegen 17.30 Uhr den Eberbacher Weihnachtsmarkt, der dieses Jahr das erste Mal, sehr gelungen, am Neuen Markt stattfand. Bei einer Tasse Glühwein genossen wir die vorweihnachtliche Stimmung.
Anschließend gingen wir zum Abendessen ins Gasthaus “Zum Krabbestein”. Nach einem sehr leckeren Abendessen, ließen wir, in lustiger Runde, den Abend ausklingen. Wir danken dem Team vom Krabbenstein, das sich so toll um uns gekümmert hat.

Wir wünschen allen eine gesegnete und entspannte Vorweihnachtszeit.

IMG_0468

 

Lukas Däuber neu mit an Bord

Das Reha-Zentrum freut sich über Zuwachs. Ab dem 01.12.14 verstärkt Lukas unser Team in der Physiotherapie.

 

Reha-Team bildet sich weiter

Am Samstag nahmen wir an einer Ersthelferausbildung in den Räumen des Roten Kreuzes in Eberbach teil. Wir danken unserem Lehrgangsleiter Holger Winterbauer für den sehr lehrreichen Tag. Wir hoffen, dass wir für Notfälle gut gerüstet sind.

IMG_0345IMG_0370IMG_0353

 

 

Artikel aus der Eberbacher Zeitung vom 11.11.14

Artikel Rebell_0001

 

Betriebsurlaub Weihnachten/Neujahr

Vom 24.12.14 bis zum 04.01.15 bleibt unsere Praxis geschlossen. Ab dem 05.01.15 sind wir wieder wie gewohnt für Sie da. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

 

Verstärkung für das Reha-Team!

Ab 01.07.2014 verstärkt Maike Wehr unser Reha-Zentrum im Bereich Physiotherapie. Das Reha-Team wünscht Ihr einen guten Start in Eberbach und freut sich auf die zukünftige Zusammenarbeit.

 

Reha-Team sorgt für lockere Muskeln

Auch in diesem Jahr war ein Betreuerteam in Waldkatzenbach beim diesjährigen Bike Festival vertreten. Leider nahmen, auf Grund der Witterung, nicht viele Radsportler das Angebot an, ihre Muskulatur nach den Strapazen lockeren zu lassen. Aber auch der kleine Erlös wurde der Jugend des VFR-Waldkatzenbach gespendet.

MTB

MTB3

 

 

 

 

 

 

 

 

Nordic-Walking Tag in Schwanheim

IMG_2340Vollen Körpereinsatz zeigte unser Physiotherapeut Peter Freytag  am  Samstag, den 05.04.14 auf der Nordic-Walking Strecke an der Hansenwiese in Schwanheim.

Dort vermittelte er im Rahmen unseres Nordic- Walking- Kompaktkurses den interessierten Teilnehmern neben der richtigen Lauftechnik auch allerhand andere Informationen rund um den Ausdauersport, z.B. worauf beim richtigen Dehnen geachtet werden muss.

 

15 Jahre im Dienste der Gesundheit im Reha-Zentrum Neckar-Odenwald in Eberbach

In der letzten Woche feierte Uta Krauch ihr 15-jähriges Betriebsjubiläum im Reha-Zentrum Neckar-Odenwald in Eberbach. In diesen eineinhalb Jahrzehnten hat die Physiotherapeutin das Bild des Zentrums mitgeprägt.

Frau Krauch trat 1998 ihren Dienst im Reha-Zentrum an wobei sie von 2001 bis 2006 in der Außenstelle Gütersbach beschäftigt war. Hier war sie maßgeblich bei Aufbau beteiligt und hatte die Leitung der Praxis. 2006 wechselte sie komplett in das Haupthaus in Eberbach. Hier ist sie zuständig für Krankengymnastik und Lymphdrainage.

Mit viel Herzblut engagierte sich Frau Krauch bei der Errichtung unserer Wellnessabteilung und bietet vielfältige Entspannung für die Seele an.  Im Bereich Aromaöl-,  Kerzenöl- und  Hot-Stone-Massage und auch Shiatsubehandlung hat sie sich weitergebildet und so können wir dank ihr im Bereich der Wellness aus dem Vollen schöpfen.

Für die lange Verbundenheit zum Reha-Zentrum und die hervorragend geleistete Arbeit in all den Jahren bedankten sich die der Geschäftsführer Dr. med. Schindler (li) und der  fachliche Leiter Carsten Link (re) bei der Jubilarin.

IMG_8335                Bild (Privat)

 

Reha-Team bildet sich weiter!

Heidelberger Kompetenztraining zur Entwicklung mentaler Stärke (HKT). Dozent Daniel Scheuermann führt uns durch´s Programm.

Mit neuen Erkenntnissen und mentaler Stärke starten wir in den September.

Foto

 

Am 1. August 2013 feierte Natalia Holzmann ihr zehnjähriges Betriebsjubiläum

k-IMG_7815Am 1. August 2003 trat Natalia Holzmann ihre Stelle als Reinigungsfachkraft im Reha-Zentrum Neckar-Odenwald in Eberbach an. Sie ist seither für die Sauberkeit und Ordnung in der gesamten Einrichtung zuständig. Ihre Aufgaben führt sie mit großem Engagement  und Pflichtbewusstsein aus. Mit ihrem offenen Wesen ist sie bei Patienten und Kollegen allseits beliebt. Für ihren unermüdlichen Einsatz bedanken sich, auch im Namen des gesamten Teams, Geschäftsführer Dr. Erich Schindler und der fachliche und organisatorische Leiter Carsten Link recht herzlich.

 

Reha-Zentrum massiert bei ,,Tour de Ländle 2013″

k-IMG_7803Ca. vierzig Radfahrer ließen sich am ersten Etappenziel  Eberbach, der diesjährigen Tour de Ländle durch die professionellen Hände von Physiotherapeutinnen  Rebekka Rump und Susanne Debo und Physiotherapeut  Carsten Link vom Reha-Zentrum Neckar-Odenwald, die Strapazen der ersten Etappe aus ihren Beinen massieren. Auch mit am Start war Sportwissenschaftler Pascal Ketterer von der Abteilung „Opticycle“ der interessierten Radfahrer über eine professionelle Einstellung ihres Sportgerätes beriet. Trotz der großen Hitze waren die Teilnehmer, die in den Genuss dieses Angebotes kamen, ganz begeistert von diesem Service.

 

Carsten Link feiert 10 jähriges Jubiläum

2003 wechselte Carsten Link als Physiotherapeut von einer Münchner Praxis ins Reha-Zentrum.

2006 übernahm er mit seinem Kollegen die organisatorische und fachliche Leitung des Reha-Zentrums.  In dieser Zeit wurden viele Projekte verwirklicht, so z.B. die Anerkennung der Kassen als Schwerpunktpraxis für Lymphdrainage, Organisation verschiedenster Präventionskurse, Zusammenarbeit mit dem Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen, verschiedene Vortragsabende, sowie die Kooperation mit der IAOM (Internationalen Akademie orthopädische Medizin in Europa),  um nur die Wichtigsten zu nennen.Seine therapeutischen  Schwerpunkte  sind die Manuelle Therapie und die Behandlung von EAP Patienten.

Sein offenes Ohr für die Mitarbeiter und seine Verlässlichkeit machen ihn zu einem wichtigen Baustein des Teams.

Geschäftsführer Dr. Schindler, Thomas Sepp  sowie das gesamte Reha-Team bedankten sich bei Carsten Link für die geleistete Arbeit  für die gut Zusammenarbeit.

k-IMG_03501

 

 

 

 

 

 

Tour de Ländle 2013

1361367478383

Reha-Zentrum und Opticycle das Rad- und Lauflabor sind mit dabei. Unsere Physiotherapeuten werden die von der zweiten Tagesetappe von Weinheim nach Eberbach strapazierten Muskeln wieder lockern und fit für die dritte Etappe machen. Weiterhin besteht für die Radfahrer die Möglichkeit mit unserem Sportwissenschaftler Pascal Ketter einen kostenlosen Sitzpositionscheck durch zu führen. Wir wünschen allen Teilnehmern schon jetzt herrliches Radelwetter und einen schönen Aufenthalt in der Stauferstadt Eberbach.

 

15 Jahre im Reha Zentrum

k-DSC07165aSophia Spunt hält unserem Reha-Zentrum seit 15 Jahren die Treue. Ihr Behandlungsschwerpunkt ist seit vielen Jahren die Lymphdrainage und komplexe Entstauungstherapie. In vielen Fortbildungen hat sie sich ein fundiertes Wissen angeeigent. Sie engagiert sich weit über das normale Maß hinaus für ihre Patientinnen und Patienten, weswegen es kaum verwundert, daß ihr, ihre Patienten seit Jahren treu geblieben sind. Wir bedanken uns für ihr Engagement und die gute Zusammenarbeit.